Melaku

Melaku war Student bei „Adoptieren Sie eine Hebamme“ und schloss seine Ausbildung im Jahr 2014 ab.
Während der Ausbildung sah ich bald, dass er außergewöhnliche Qualitäten besitzt: er ist intelligent, höflich, freundlich, kollegial, lernbegierig und sein Studium zeigte auch sehr deutlich, dass er sehr fähig ist, theoretisches und praktisches Wissen zu vermitteln, nicht zuletzt wegen seiner ruhigen und nicht-autoritären Haltung. Auch in Äthiopien fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Sein Vater war während seines gesamten Arbeitslebens Lehrer und Leiter einer Grundschule.
Ich wollte Melaku nah bei mir haben und hatte die Idee, ihn, wenn er wollte, zum Lehrer auszubilden, sodass er zusammen mit Selaam immer mehr meine Rolle übernehmen könnte.
Im September geht er in das vierte und letzte Jahr seines Studiums. Er erzielt stets sehr gute Ergebnisse. Jedes Wochenende geht er in Woliso zur Schule und während der Woche unterrichtet er in der Schule und in der Praxis, in den Kreißsälen und auf der Entbindungsstation.
In der vergangenen Zeit, als ich aufgrund des Ausnahmezustands nicht reisen konnte, hielt er auf Wunsch Kontakt zu den diplomierten Hebammen, und während dieses Besuchs nahm er mehr oder weniger offiziell die Rolle des Vermittlers ein.
Gemeinsam werden wir uns einen guten Arbeitsplatz für die fünf Azubis aus dem dritten Jahr ansehen, die im August ihren Abschluss machen. Außerdem werden wir die drei Auszubildenden, die hoffentlich in das zweite Jahr kommen, begleiten und weiterhin Besuche in mehreren Gesundheitszentren planen und die Bedürfnisse an Materialien und Ausbildung. Ich bin sehr glücklich über diese Zusammenarbeit

This entry was posted in aktuell. Bookmark the permalink.

Comments are closed.